Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Musik

Musik

Glockenspiel, Trommel, Keyboard oder Flöte - Musikinstrumente üben auf kleine und große Kinder eine starke Faszination aus. Aufgabe der musikalischen Früherziehung und des Musikunterrichtes ist es, diese kindliche Neugier zu nutzen, um Kinder für Musik zu begeistern. Die Musikinstrumente und Unterrichtsmaterialien von Betzold unterstützen Sie auf diesem Weg!

Musikinstrumente für den Schulunterricht

Entdecken Sie mit Ihren Schülern die Welt der Noten, Melodien und Klänge. Dazu haben wir von Betzold Ihnen ein paar wissenswerte Fakten über den Einsatz von Musikinstrumenten bei Schülern zusammengestellt:

Warum sollte man den Umgang mit Musikinstrumente an Schulen lehren?

Der Musikunterricht ist nicht nur eine Abwechslung zu den naturwissenschaftlichen Fächern, sondern hat auch positive Effekte auf die Schüler. Musikinstrumente regen die Neugier und den Drang zum Ausprobieren an. Dabei müssen nicht sofort perfekte Töne getroffen werden, vielmehr geht es darum, Kinder für Neues, vor allem für Musik zu begeistern.
Da das Erlernen eines Instruments keinesfalls einfach ist, fördert es nicht nur das musikalische Verständnis der Kinder, sondern auch die:

  • Disziplin, Ausdauer und Geduld, da das Aneignen meist mehrere Jahre dauert
  • Konzentration, da mehrere Aktivitäten gleichzeitig ausgeführt werden müssen
  • Merkfähigkeit durch das Lernen, Erkennen und Spielen der Noten, sowie das Wiederholen der Tastenbewegungen
  • Fantasie - Musik weckt die Vorstellungskraft des Menschen
  • das Selbstwertgefühl durch die Besonderheit, ein Musikinstrument zu beherrschen.

Außerdem fördert das Spielen die Synapsenbildung zwischen den Gehirnhälften, da Aufgrund der unterschiedlichen Aufgaben gleichzeitig viele unterschiedliche Regionen des Gehirns aktiv sind. Beispielsweise muss ein Trompetenspieler gleichzeitig den Takt berücksichtigen, die Noten auf dem Notenblatt lesen, die richtigen Tasten auf der Trompete betätigen und seine Atmung richtig einsetzen.

Welche Musikinstrumente sind für Schulen geeignet?

Das hängt nicht nur von den räumlichen Gegebenheiten, dem Budget oder der unterrichtenden Fachkraft, sondern auch vom Alter Ihrer Schüler ab. Nicht jedes Instrument kann von Jedem gespielt oder erlernt werden. Als Einstieg ist eine Blockflöte gut geeignet. Mit ihr lernen die Kinder das Notenlesen und die rhythmische Grundvoraussetzung. Auch das Xylophon eignet sich sehr gut zum Erlernen dieser Grundkenntnisse. Später können Kinder dann auf Geige, Klavier, Gitarre oder auf Blasinstrumente wie Saxophon oder Klarinette umsteigen.
Da BigBands, Schulorchester oder -ensembles immer beliebter an Schulen werden, sind hier noch weitere Instrumente, die sich als Musik-Lehrmittel eignen, aufgeführt:

  • Schlagzeug
  • Trompete
  • Horn
  • Oboe
  • Cello
  • Kontrabass
  • Fagott
  • Akkordeon

Welche Instrumente können Sie mittels DIY basteln?

Nehmen Sie doch Musik und Instrumente als Anlass für fächerübergreifenden Unterricht. So können Sie zum Beispiel zunächst den Aufbau und die Funktionsweise einer Gitarre vermitteln, um Ihren Schülern anschließend die Möglichkeit einzuräumen, im Werkunterricht ihr neu erlerntes Wissen beim Bau einer eigenen Gitarre anzuwenden. Als Abschluss des Projekts können die Schüler dann eine kleine Melodie auf ihrer eigens erbauten Gitarre einstudieren und vortragen.
Folgende Instrumente können Sie ganz einfach selbst bauen:

Gitarre - Der Klassiker

Schneiden Sie vorsichtig ein rundes Loch aus einer leeren Eisschachtel heraus. Danach können Ihre Schüler den Korpus der Gitarren bemalen. Als nächstes verwenden Sie unterschiedlich dicke Gummibänder und spannen diese über die Eisschachtel. Anschließend stecken Sie an jeder Seite der Schachtel einen Stift zwischen Deckel und Gummibänder, um diese zu spannen. Jetzt ist Ihre DIY-Gitarre bereit für ihren ersten Einsatz.

Blumentopftrommel - Für schlagkräftige Beats

Mit einem Blumentopf, Backpapier, Tapetenkleister und ein Stück Schnur oder Wurstkordel können Ihre Schüler ganz einfach ihre eigene Trommel basteln. Je größer der Blumentopf ist, desto tiefer ist der Klang, den er erzeugt. Dazu müssen die Kinder zehn bis zwölf Lagen aus dem Backpapier ausschneiden und behutsam jede Lage nacheinander auf den Blumentopf kleben. Anschließend sollten die Lagen mithilfe der Schnur fixiert werden und alles über Nacht trocknen - fertig. Tipp: Alternativ kann auch ein Luftballon als „Trommelfell“ übergezogen werden.

Die Panflöte - für das Exotische

Für die Panflöte müssen benötigen Sie 15 nicht knickbare Strohhalme. Der längste Strohhalm wird auf 15 cm gekürzt. Jeder weitere Strohhalm ist um jeweils fünf Millimeter kürzer als der vorherige. Verstopfen Sie das untere Ende jedes Strohhalms mit etwas Knetgummi und fügen sie die Strohhalme mithilfe von Klebeband zusammen.

Welche Musikinstrumente sind bei den Schülern beliebt?

Nach einer Studie der VdM - Staatliches Jahrbuch der Musikschulen Deutschland 2017 sind die beliebtesten Musikinstrumente bei Schülern: