Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Geprüfte Produktqualität und -sicherheit
Qualität steht für uns an erster Stelle!
Alle Produkte werden von unserer Fachabteilung umfangreichen Sicherheitstests unterzogen. Mehr dazu
Viele hochwertige Eigenprodukte
Über 2.100 Eigenentwicklungen!
Unsere eigene Schulmöbelproduktion fertigt Möbel in Schreinerqualität. Ebenso werden unsere hochwertigen Lehrmittel in einer eigenen Kunststofffertigung produziert.
Kompetente Beratung auch bei Detailfragen
Mo. - Fr. 7.30 Uhr - 18.00 Uhr
Tel.: 0800 / 90 80 90 80 (kostenfrei)
Filter
Mathematik Volksschule

Mathematik Volksschule

Das kleine Einmaleins, geometrische Flächen und Formen, Größen und Gleichungen – Grundkenntnisse wie diese werden Kindern im Volksschulfach Mathematik vermittelt. Mithilfe der passenden Mathematik Lehrmittel für die Volksschule wird die Welt der Zahlen für Kinder zugänglich und der Unterricht von Anfang an spannend gestaltet.

mehr lesen

1-60 von 180 Artikel

Mathematik Volksschule

Das kleine Einmaleins, geometrische Flächen und Formen, Größen und Gleichungen – Grundkenntnisse wie diese werden Kindern im Volksschulfach Mathematik vermittelt. Mithilfe der passenden Mathematik Lehrmittel für die Volksschule wird die Welt der Zahlen für Kinder zugänglich und der Unterricht von Anfang an spannend gestaltet.
mehr lesen

Mathematik-Lehrmittel in der Volksschule: So macht Mathe Spaß

Es ist wichtig, Schüler bereits im Volksschulalter an die Rechenkunst heranzuführen und Grundkenntnisse zu vermitteln, auf die in den weiterführenden Schulen aufgebaut werden kann. Ganz leicht ist dies nicht, schließlich gehört es häufig zu den unbeliebteren Schulfächern. Umso wichtiger ist es, Kinder frühzeitig zu begeistern und den Spaß am Fach spielerisch zu fördern. So kommt es später seltener zu Matheausreden. Für einen abwechslungsreichen und vor allem motivierenden Unterricht sind Mathematik-Lehrmittel in der Volksschule daher unumgänglich. Unter anderem erfahren Sie im Text:


Warum Mathe häufig weniger beliebt ist

Viele Schüler bekommen schon beim bloßen Anblick von Zahlen regelrechte Panik. Leider gehört Mathe meistens zu den unbeliebten Fächern in der Schule, doch woher kommt eigentlich diese Angst? Der erste Grund weshalb es von vielen als schwierig und unattraktiv empfunden wird, ist die Tatsache, dass es sich um ein sehr theoretisches und wissenschaftliches Fach handelt. Während Naturwissenschaften wie Physik und Biologie mit Experimenten und praktischen Übungen erarbeitet werden, kann die Welt der Zahlen nur durch das regelmäßige Üben und die Verinnerlichung von Rechenwegen erlernt werden. Dabei kann bei vielen Schülern schon frühzeitig Langeweile aufkommen, die sich negativ auf ihre Lernbereitschaft auswirkt. Ablehnung oder gar Angstzustände entstehen aber meistens erst durch einen Misserfolg. Wird beispielsweise eine Rechnung vorn an der Tafel falsch gelöst und die Mitschüler lachen, so entwickeln Kinder schnell Ängste vor weiteren Blamagen.

Dieser emotionale Stress vor dem eigenen Versagen blockiert die Leistungsfähigkeit und schon in kurzer Zeit festigt sich die Meinung, dass sie Mathematik einfach nicht können. Dabei sind Fehler beim Lösen von Aufgaben sogar förderlich, denn es ist wissenschaftlich belegt, dass sich das Gehirn dadurch weiterentwickelt. Die zuvor beschriebene Problematik ist natürlich längst bekannt und somit auch die Notwendigkeit von unterstützenden Lehrmitteln für den Matheunterricht in der Volksschule. Aus diesem Grund bieten wir Ihnen eine umfassende Auswahl an Unterrichtsmaterialien, welche die Welt der Zahlen zugänglich machen.

Wie kann Schülern die Angst vor Zahlen genommen werden?

Eine Verbesserung des Images der Mathematik kann erreicht werden, indem der Unterricht anwendungsorientiert und offen gestaltet wird. Schüler erhalten durch flexiblere Lösungsstrategien, Integration von Aufgaben aus dem Alltag und spannende Formen der Aufgabenbearbeitung mehr Freiraum. Diese Öffnung des traditionellen Mathematikunterrichts lässt sich anhand von Frei- oder Projektarbeit realisieren, aber auch mithilfe der passenden Lehrmittel. Diese haben die Aufgabe:

  • Durch multisensorisches Lernen die Rechenkunst greif- und visualisierbar zu machen
  • Interaktion, Fortschritt und Motivation zu ermöglichen
  • die Motivation bei Aufgaben, wie Kopfrechnen, mithilfe von Belohnungssystemen zu fördern
  • eine Individuelle Begleitung des Schülers zu schaffen

5 Gründe, weshalb Mathematik so wichtig ist

Die Mathematik begleitet Menschen jeden Tag und das ihr gesamtes Leben lang. Egal ob Bauklötze im Kindesalter oder beim Einkaufen im Erwachsenenalter, überall finden sich Berührungspunkte und Anwendungsbereiche. Aus diesem Grund sind unsere Mathematik-Lehrmittel so aufgebaut, dass sich alltägliche Situationen nachstellen lassen, um das Fach so verständlich wie möglich zu gestalten. Neben diesem Hauptargument für die Zahlenkunde gibt es allerdings noch 5 weitere Gründe, warum Mathematik als Volksschulfach so wichtig ist:

1. Mathematik ist Grundwissen
Das Grundverständnis für Zahlen, Formen, Gewichte, Längen, Raum, Zeit, und Geld bildet das Fundament für das spätere alltägliche Verständnis des Menschen. Dieses bildet zudem die Basis für weitere Fächer in höheren Klassen, denn auch in Chemie, Physik und Hauswirtschaftslehre ist die Rechenkunst gefragt. Zudem wird ein Fundament für spätere Berufswege, beispielsweise Informatiker, Architekten oder Ingenieure geschaffen, die vor allem in der Zeit der Digitalisierung immer gefragter sind. Heutzutage kommen die Kinder bereits in der Volksschule mit Robotern in Kontakt und erlernen erste Programmierschritte.

2. Kulturelle Bedeutung
Mathematik ist ein fundamentaler Bestandteil unserer Kultur, da diese Prinzipien mittels Formen, Muster und geometrischen Strukturen bereits weit vor der Entwicklung der Schrift angewandt wurden.

3. Förderung analytisches Denken
Mathematik hilft außerdem dabei, die Denkformen der Schüler zu bilden und fördert logisches Denken sowie eine analytische Herangehensweise an Probleme. Das Schulfach verlangt von Schülern analytisches Denken und Disziplin.

4. Grundlage abstrakter Beweisführung
Durch die logische und lückenlose Beweisführung lässt sich dank ihrer Hilfe eine starke Argumentationskette aufbauen. Diese Eigenschaft können die Schüler auch für andere Lebensphasen sehr gut verwenden.

5. Kritisches Hinterfragen
Begleitend mit dem analytischen Denken und der Beweisführung wird auch die Fähigkeit des Hinterfragens geschult. Da mathematische Rechenaufgaben immer mittels Logik gelöst werden, bietet sich für Schüler die Gelegenheit grundlegende Rechenwege in Frage zu stellen und ggf. anderweitige Lösungswege mittels abstrakter Beweisführung zu ergründen.

Um diese grundlegenden Kompetenzen zu vermitteln bedarf es einer vielseitigen Lehrkraft, die sich um die Belange der Lernenden kümmert und aufkommende Fragen geduldig und leicht verständlich beantworten kann. Unser Angebot an Mathematik-Lehrmitteln in der Volksschule hilft Ihnen dabei, indem Ihre Antworten visuell dargestellt werden.

Der Klassiker unter den Rechenhilfsmitteln

Das wohl älteste und bekannteste Hilfsmittel in der Mathematik ist der Rechenrahmen, auch Abakus oder Rechenschieber genannt. Eine weit verbreitete Alternative und sehr gut für den Einstieg in die Zahlenwelt geeignet, sind Rechenketten. Mit den blau-roten Holzkugeln lernen Kinder die Zahlenräume anschaulich kennen und können damit erste Rechenoperationen wie Addition und Subtraktion durchführen. Durch das eigenständige hin- und herschieben der Kugeln prägen sich Schüler Rechnungen schneller und nachhaltiger ein. Auch der Zusammenhang zwischen Aufgabe und Zahl wird dadurch deutlich und bildlich dargestellt. Selbstverständlich muss der Umgang mit dem Hilfsmittel bei Volksschülern erst einmal erprobt werden, bevor Rechenaufgaben damit gelöst werden können. Der Rechenrahmen wird oft als Kinderspielzeug belächelt, dabei sind selbst kompliziertere Rechenbefehle wie Division, Multiplikation und das Ziehen von Quadrat- und Kubikwurzeln möglich.

Rechnen mit Zeit, Geld und Gewichten

Im Mathematikunterricht spielen auch praxisorientierte Lehrmittel eine wichtige Rolle. Denn viele Kompetenzen, die in der Volksschule erworben werden, bilden die Basis für weitere Fächer wie Physik oder Hauswirtschaftslehre und erleichtern zudem den Alltag. Wer einkaufen geht, der muss beispielsweise wissen, wie man mit Geld rechnet. Mithilfe von Spielgeld und lustigen, interaktiven Taschengeld-Spielen lernen Volksschüler den richtigen Umgang mit Geld. Selbst in der Küche treffen wir auf die Mathematik – denn wer nicht mit der Zeit und Gewichten rechnen kann, dessen Kuchen wird entweder im Ofen verbrennen oder die falsche Menge an Zutaten enthalten. Mit Hilfsmitteln wie verschiedenen Uhren und Gewichtssätzen passiert dies nicht und Schüler entwickeln schnell und einfach ein Gefühl für Zeit und Gewicht.

Übung macht den Meister

Egal wie anschaulich und vielseitig die eingesetzten Mathematik Lehrmittel in der Volksschule sind, ohne das eigenständige Üben und Wiederholen der Schüler funktioniert es nicht. Mathematik erfordert eine Menge Übung, damit das Erlernte gefestigt und immer wieder anwendbar ist. Mit unseren Kopiervorlagen können Sie Arbeitsblätter zur Bearbeitung im Unterricht oder zuhause austeilen. Ergänzend dazu bietet sich Stationen-Lernen an, bei dem Schüler selbstständig und nach eigenem Leistungsniveau und Geschwindigkeit arbeiten. Somit haben Sie die Möglichkeit, individuell auf Ihre Schüler einzugehen und diese bei Problemen zu unterstützen. Ein wichtiger Punkt, der Kinder ermutigt und Ängste reduziert!

Mathe lernen nach Plan

Das Volksschulfach Mathematik baut auf den Alltagserfahrungen der Kinder auf und vermittelt ihnen grundlegende Kompetenzen, wie das Entwickeln von Lösungsstrategien, das Erkennen von Zusammenhängen oder die Übertragung von Sachverhalten in die Sprache der Mathematik. Hierfür ist eine ganzheitliche Betreuung des Lehrers gegenüber den Schülern notwendig. Unsere Mathematik-Lehrmittel, die auf den Lehrplan der Volksschule abgestimmt sind und für alles eine Lösung und Veranschaulichung bieten, Folgende Klassiker haben sich in vielen Unterrichtseinheiten bewährt:

  • Zahlenstrahl: Perfekt geeignet zur Visualisierung der verschiedenen Zahlenräume. Auch einfache Rechenaufgaben können durch abzählen darauf gelöst werden. Fördert vor allem das Verständnis der Bezüge der Zahlen zueinander.
  • Wendeplättchen: Mittels dieser Plättchen können Sie Zahlenfolgen, Rechenaufgaben und einfache Zählübungen für Ihre Schüler anschaulich darstellen.
  • Steckwürfel: Sehr gut für unterschiedliche Lehrthemen geeignet. Neben der offensichtlichen Hilfe für das räumliche Vorstellungsvermögen, können mit diesen praktischen Würfeln auch Grundrechenaufgaben in Einzelarbeit geübt werden. Teilweise sind die Würfel auch magnetisch, wodurch Sie an der Schultafel wunderbar Rechenbeispiele visualisieren können.

Mit diesen speziell für die Lehrthemen der Mathematik in der Volksschule ausgelegten Lehrmitteln erwerben Schüler in den ersten Jahren ihrer Schullaufbahn inhaltsbezogene Kompetenzen zu:

  • verschiedenen Zahlenräumen
  • Rechnen mit unterschiedlichen Größen
  • Geometrie
  • Gebrochene Zahlen
mehr lesen