Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Lernsysteme

Lernsysteme

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen Neues kennenlernen. Dieser Umstand sollte in der Schule aufgegriffen und gefördert werden. Der Einstieg in verschiedene Themengebiete mag für viele vielleicht noch etwas schwer sein, doch mithilfe von Lernsystemen können diese kindgerecht aufbereitet werden. Dies gelingt ganz einfach mit der richtigen Auswahl an Hilfsmitteln, die den Unterricht optimal ergänzen.

1-60 von 180 Artikel

Lernsysteme

Kinder sind von Natur aus neugierig und wollen Neues kennenlernen. Dieser Umstand sollte in der Schule aufgegriffen und gefördert werden. Der Einstieg in verschiedene Themengebiete mag für viele vielleicht noch etwas schwer sein, doch mithilfe von Lernsystemen können diese kindgerecht aufbereitet werden. Dies gelingt ganz einfach mit der richtigen Auswahl an Hilfsmitteln, die den Unterricht optimal ergänzen.
mehr lesen

Premium Planer Set Schule

*Aktion gültig bis 22.07.2019. Nur solange Vorrat reicht.

Mit Lernsystemen von Betzold den Lernprozess fördern

Damit Schüler Freude am Lernen entwickeln, muss die Wissensvermittlung Schritt für Schritt erfolgen. Ansonsten entwickeln sie schnell Ängste aufgrund von Überforderung und die Motivation sinkt. Am besten lernen Kinder, wenn sie selbst aktiv werden dürfen und das Wissen in einem spielerischen und ungezwungenen Umfeld erwerben. Mit Lernsystemen lässt sich sowohl der Spielfaktor beachten, als auch das selbstständige Probieren. Warum diese von hoher Bedeutung sind und welche es gibt, lesen Sie hier:


Dabei helfen Lernsystem

Den Unterricht spannend und abwechslungsreich zu gestalten ist nicht immer einfach. Mit Arbeitsblättern und Tafelbildern allein funktioniert das nicht, weshalb ergänzend und unterstützend Lernsysteme verwendet werden sollten. Diese lassen sich flexibel einsetzen, begleiten ganzheitlich den Lernprozess Ihrer Schüler und:

  • Bieten die Möglichkeit der Selbstkontrolle
  • Bringen spielerisch Lerninhalte bei
  • Fördern selbstständiges Lernen
  • Können ergänzend zuhause genutzt werden
  • Fördern Interaktionen mit Lehrern, Mitschülern und dem Thema

Warum der Spielfaktor beim Lernen so wichtig ist

Eines der Hauptaufgaben von Lernsystemen ist der spielerische Erwerb von Wissen. Doch warum ist der Spielfaktor beim Lernen eigentlich so wichtig? Kindern fällt es zu Beginn häufig schwer, sich länger auf Themen zu konzentrieren und aktiv mitzumachen. Wird jedoch der kindliche Spieltrieb gefördert, so regt dies die kognitive, emotionale, soziale, motorische und kreative Entwicklung an. Dadurch empfinden sie Lernen nicht als unangenehme Pflicht, sondern vielmehr als Spaß, der mit dem Lernen einhergeht. Beim Spielen werden Sachverhalte nicht nur schneller verarbeitet und begriffen, sondern auch die Persönlichkeitsentwicklung wird gefördert. Spielen ist für Kinder zudem ein seelischer Ausgleich, der sich wiederum positiv auf den Lernprozess auswirkt.

Diese Lernsysteme gibt es

  • Tellimero: Unser sprechender Stift, der dargestellte Bilder erkennt, auditiv wiedergibt und somit bei der Aussprache hilft
  • Bergedorfer Colorclips: Aufgabenkarten werden mithilfe von farbigen Klammern gelöst und bieten ein hohes Maß an Selbstkontrolle
  • Lernboxen: Die Karteikästen lassen sich in allen Fächern einsetzen und helfen systematisch beim Erlernen und Wiederholen von Lerninhalten
  • Lernen mit LEGO: Selbstständiges Modellieren von Konstruktionen und Ideen und einer begleitenden Software, welche die einzelnen Schritte erklärt
  • Lernsterne: Zwölf Einzelteile müssen thematisch richtig geordnet werden und ergeben zum Schluss die Form eines Sterns
  • LÜK: Lernen, Üben, Kontrollieren – Mithilfe von Aufgabenheften üben Schüler selbstständig Lerninhalte zu verschiedenen Unterrichtsfächern
  • Magischer Zylinder: Unser Lernsystem, welches die richtige Antwort auf die jeweiligen Spielkarten anzeigt und spielerisch Wissen vermittelt
  • Multix: Mit den Lernscheiben lässt sich die Volksschulmathematik einfach lernen und regt zur selbstständigen Auseinandersetzung an
  • Schubitrix: Nach dem Dominoprinzip werden Aufgaben und die jeweiligen Ergebnisse aneinander gelegt

So vielfältig lassen sie sich einsetzen

Ein Großteil unsere Lernsysteme ist fächerunspezifisch. Sie können sie somit flexibel in ihrem Unterricht einsetzen und für verschiedene Themengebiete und Kurse nutzen. So ist zum Beispiel unser Tellimero Lernstift nicht nur im Fach Deutsch eine große Hilfe, sondern auch beim Lösen von Rechenaufgaben oder um die Zeit mit einfachen Konzentrationsübungen zu überbrücken. Ein wahrer Allrounder sind auch unsere Lernboxen, die in jedem Fach zum Einsatz kommen können. Wer also bei Karteikästen immer noch an das bloße Wiederholen von Vokabeln denkt, der liegt definitiv falsch! Lernsysteme lassen sich immer wieder neu anwenden, sind somit langlebig und sorgen mit Sicherheit nie für Langeweile.

mehr lesen