Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Filter

1-9 von 9 Artikel

Rechenkette – der Abakus für die moderne Zeit

Als simple Hilfsmittel für den Mathematikunterricht kommen Rechenketten vor allem im Volksschulalter zum Einsatz. Durch die visuelle Darstellung von abstrakten Zahlenwerten haben Schüler einen konkreten Bezugspunkt und können damit erste Rechenaufgaben lösen. Die Funktionsweise der Rechenkette ähnelt der des Abakus, ist jedoch weniger komplex in der Anwendung.
mehr lesen
Rechenketten

Rechenkette – der Abakus für die moderne Zeit

Als simple Hilfsmittel für den Mathematikunterricht kommen Rechenketten vor allem im Volksschulalter zum Einsatz. Durch die visuelle Darstellung von abstrakten Zahlenwerten haben Schüler einen konkreten Bezugspunkt und können damit erste Rechenaufgaben lösen. Die Funktionsweise der Rechenkette ähnelt der des Abakus, ist jedoch weniger komplex in der Anwendung.

mehr lesen

Mit Rechenketten das mathematische Verständnis trainieren

Der Einstieg in die Welt der Zahlen fällt vielen Kinder zunächst etwas schwer. Daher ist es wichtig, diese anhand von visuellen Hilfsmitteln zugänglich zu machen. Ein Klassiker unter den Lehrmitteln ist die altbekannte Rechenkette. Ein Stück Faden mit roten und blauen Perlen – mag auf den ersten Blick simpel aussehen, ist aber eine effektive Stütze. Sowohl Zahlenmengen und –werte, als auch Rechnungen lassen sich damit darstellen und erfordern dabei keinerlei mathematische Vorkenntnisse. Wie Rechenketten funktionieren und wobei diese helfen, lesen Sie hier:


Wie funktionieren Rechenketten?

Erst einmal: Was sind Rechenketten und wie rechnet man eigentlich mit ihnen? Mit aufgereihten Perlen verschiedener Größen und Farben konnten schon unsere Vorfahren mathematische Zusammenhänge besser erfassen. Damals wurden die Kugeln meist in einem Rahmen, dem Abakus befestigt, um teils auch sehr komplexe Rechenaufgaben zu lösen. Diese Funktionsweise nutzt eine Rechenkette auf die moderne und flexible Art. Sie bestehen meist aus 20 oder 100 Holzperlen, die auf einer Schnur aufgefädelt sind. Um die Anzahl an Perlen auf den ersten Blick zu erkennen, sind immer 5 bzw. 10 in derselben Farbe. Für das menschliche Auge ist es somit deutlich leichter, die Menge ohne zu zählen zu erfassen. Die Schüler können die Kugeln verschieben und trainieren dadurch das Zählen und Ausüben von Rechenoperationen.

Dabei helfen Rechenketten

Bei Betzold finden Sie sowohl Schüler- als auch Demoketten. Die Rechenkette für Schüler ist kleiner und kann problemlos auf dem Arbeitsplatz angewendet werden. Im Gegensatz zu anderen Hilfsmitteln haben diese den Vorteil, dass sie handlich sind und somit in jedes Schlampermäppchen passen. Die Rechenkette zur Demonstration besteht aus großen Kugeln, sodass der Pädagoge eine Aufgabe und die Funktionsweise der Kette gut sichtbar im Frontalunterricht erklären kann. Durch das eigenständige Ausprobieren und Verschieben der Holzkugeln wird das multisensorische Lernen der Schüler gefördert. Weitere Ziele sind:

  • Optische Hilfe bei Rechenoperationen wie Addition, Subtraktion, Multiplikation und Division
  • Kennenlernen des Zahlenraums bis 20 und des Zahlenraums bis 100
  • Fehlerkontrolle beim Zählen
  • Abstraktes Denken fördern
  • Mengen und Zahlzerlegung erlernen

Rechenketten selbstgemacht: geschickt eingefädelt

Wer eine persönliche Rechenkette möchte, der kann diese auch einfach selbst basteln. Neben den klassischen roten und blauen Holzperlen können so z.B. zusätzlich Würfel mit Buchstaben aufgefädelt werden, die den Namen des Schülers darstellen. Somit weiß nicht nur jeder wem die Rechenkette gehört, sondern das Rechenerlebnis wird noch individueller. Bei Betzold finden sie die nötige Grundausstattung wie Perlen in rot, blau und weiß und eine dehnbare Kordel zum Auffädeln.

mehr lesen