Sie haben sich erfolgreich von Ihrem Kundenkonto abgemeldet.
Lehrmittel  Lernmittel

Lehrmittel & Lernmittel

Hochwertige Lehrmittel dienen zum Veranschaulichen und Vertiefen von Lernthemen. Zudem können Schüler sich damit selbstständig Wissen erarbeiten. Sie werden im Unterricht, bei der Freiarbeitszeit sowie in der Einzel- und Gruppenarbeit eingesetzt.

121-180 von 180 Artikel

Lehrmittel & Lernmittel

Hochwertige Lehrmittel dienen zum Veranschaulichen und Vertiefen von Lernthemen. Zudem können Schüler sich damit selbstständig Wissen erarbeiten. Sie werden im Unterricht, bei der Freiarbeitszeit sowie in der Einzel- und Gruppenarbeit eingesetzt.
mehr lesen

Lehrmittel zum aktiven Lernen

Schüler lernen am besten durch praktische Anwendung des zu vermittelnden Stoffes, denn das selbstständige Ausprobieren erhöht Denk- und Merkvermögen. Hierfür eignen sich pädagogisch durchdachte Lehrmittel, die im Unterricht, bei der Freiarbeitszeit sowie in der Einzel- und Gruppenarbeit oder der Ganztagsbetreuung eingesetzt werden können. Warum sie in jedem Fach ein wichtiger Bestandteil sind, lesen Sie hier:

Das zeichnet gute Lehrmittel aus

Das Anschauungsmaterial für den Unterricht ermöglicht, den Lernstoff auf praktische und anschauliche Art und Weise zu vermitteln oder zu vertiefen. Es geht vor allem darum, dass Schüler mit allen Sinnen lernen. Multisensorisches Lernen fördert das Erinnerungsvermögen und erleichtert somit erheblich das Lernen. Die von Betzold auserwählten Lernmittel sprechen den visuellen, auditiven und kinästhetischen Sinn an und zeichnen sich zudem durch ihr hochwertiges und pädagogisch durchdachtes Konzept aus. Dabei sind die Materialien genau auf das jeweilige Alter und den Wissensstand der Lerngruppe abgestimmt. Gute Unterrichtsmaterialien sind vielseitig einsetzbar und sorgen dadurch für Abwechslung im Unterricht und motivieren die Schüler zur Interaktion.

Wie helfen mir Lehrmittel bei meiner Unterrichtsgestaltung?

Lehrmittel schaffen eine interessante und ansprechende Lernumgebung für Schüler und Lehrer. Sie erleichtern die Unterrichtsvorbereitung enorm und unterstützen das Lernen der Schüler effektiv in jedem Fach. Um den neu gelernten Unterrichtsstoff praktisch zu erproben und zu vertiefen sind Hilfsmittel notwendig. So sehen Sie beispielsweise in der Einzel- oder Gruppenarbeit schnell, ob und wie weit die durchgenommene Lektion verstanden wurde. Mithilfe der richtigen Unterrichtsmaterialien werden verschiedene Lerntypen erreicht und jedes Kind hat die Möglichkeit, sich hierbei genau die Zeit zu nehmen, die es braucht. Lernmittel haben aber noch viel mehr Vorteile:

  • neu gelernten Stoff praktisch erproben
  • Zusammenhänge rascher erfassen
  • sorgt für Motivation und Spannung
  • Sachverhalte verinnerlichen und erkennen
  • Lernkontrolle

Für jedes Fach die richtigen Hilfsmittel

Die Auswahl an Lernmittel ist riesig, schließlich werden diese in nahezu allen Fächern eingesetzt. Unterrichtsmaterialien können dabei stark variieren und fördern daher unterschiedliche Lernprozesse der Schüler, obwohl sie die gleichen Themen behandeln.

Keine Panik vor Zahlen

Im Mathematikunterricht geht es vor allem darum, abstrakte Zahlen mithilfe von Lernmitteln zu verbildlichen und Kindern mit einfachen Tricks das Rechnen und Zählen beizubringen. Simple Hilfsmittel wie Rechenketten und Rechenrahmen können dabei schon unterstützend wirken. Komplexere Themen wie Rechnen mit Brüchen, Geometrie im Raum oder Wahrscheinlichkeitsrechnungen rufen bei vielen Schülern erst einmal Panik hervor. Bestimmte Arbeits-Sets und Wahrscheinlichkeits-Boxen wirken dem entgegen und veranschaulichen komplizierte Sachverhalte kindgerecht.

Von A bis Z

Sprache ist der Schlüssel zur Bildung und Kommunikation. Kinder drücken sich gerne aus, weshalb eine Förderung von Grammatik, Rechtschreibung und Wortschatz extrem wichtig ist. Die ersten Schritte in der Volksschule erfolgen häufig durch das Legen von Buchstaben. Nach und nach entwickeln Kinder ein besseres Sprachgefühl und können dann gezielt an ihrem Wortschatz arbeiten. Hierfür eignen sich Bildkarten und auditive Lernmittel wie der Tellimero von Betzold – ein digitaler Vorlesestift.
Für Kinder, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, sind Hilfsmittel besonders wichtig. Durch Erzählen wird die Aussprache spielerisch erlernt und grundlegendes Wissen zur Alphabetisierung oder zu Wortarten kann beispielsweise ganz einfach mit Schrifttafeln und Wortartensymbole vermittelt werden.

Die erste Fremdsprache lernen

Englisch ist meist die erste Fremdsprache, mit der Kinder in der Volksschule konfrontiert werden. Eine frühzeitige Förderung wird immer wichtiger, schließlich begegnet uns die Weltsprache in sämtlichen Lebensbereichen. Oft trauen sich Schüler nicht, in einer anderen Sprache vor anderen zu reden, weshalb englische Lernspiele ein wichtiges interaktionsförderndes Lehrmittel im Unterricht sind. Um ein Gehör für die Sprache zu entwickeln und an der Aussprache zu arbeiten bieten sich englischsprachige Kinderbücher an. Selbstverständlich wird hierbei auch der englische Wortschatz trainiert, der ebenfalls mit den richtigen Übungsblättern wiederholt und gefestigt werden kann.

Pflanzen, Tier und Mensch kennenlernen

Im Biologieunterricht geht es vor allem darum, Dinge aktiv zu erforschen, zu entdecken und zu beobachten. Die Auseinandersetzung mit der Natur ist schon im Kindesalter wichtig und meist mit einer Menge Spaß verbunden. So können Tiere unter der Lupe oder dem Mikroskop näher betrachtet, der menschliche Körper anhand eines Skeletts erklärt und die Botanik mithilfe von Modellen bestimmt werden.

Von wegen langweilig

Religionsunterricht empfinden viele Schüler als trocken und langweilig. Schließlich sind die Geschichten in der Bibel nicht nur sehr alt, sondern meistens auch unverständlich für Kinder. Lernmittel wie Bildkarten schildern anschaulich wichtige Themen in der Bibel und vermitteln deren Bedeutung in der damaligen und heutigen Zeit. Diese lassen sich prima mit dem Kamishibai Erzähltheater verwenden, so können Geschichten entweder neu erzählt, wiedergegeben oder erfunden werden können. Durch Klatschspiele und Kinderlieder kann der Unterricht zudem musikalisch unterstützt und einprägsam gestaltet werden.

Die Welt der Informatik

Aufgrund der Digitalisierung ist es wichtig, Kinder schon früh mit Informatik vertraut zu machen. Dabei ist logisches Denken gefragt, was oftmals Schwierigkeiten bei den Schülern hervorruft. Technisches Verständnis kann ganz einfach mit den passenden Lehrmitteln gefördert werden und wird dadurch für jeden leicht zugänglich. Welches Kind würde nicht einmal gerne mit einem Roboter sprechen oder selbst etwas programmieren?

Wo liegt eigentlich Deutschland?

Aus Erdkunde erwächst geographische Orientierung und fundamentales Wissen über das eigene Land und die Welt. Er ist nicht nur dekorativ, sondern auch im Unterricht sehr hilfreich: der Globus. Ein beliebtes Lernmittel unter Schülern wenn es darum geht Länder und Städte zu entdecken und suchen. 3-D Landkarten unterstützen bei der Orientierung, geben ein Gefühl der Höhenmeter und bieten einen noch genaueren Einblick in die Geografie.

Mit den richtigen Lernmitteln unterschiedliche Bereiche kennenlernen

Mit unseren Lehrmitteln für den Bereich Sachkunde oder Heimatkunde decken Sie den gesamten Lehrplan für den Unterricht der Volksschule ab. Mit Experimentierkoffer machen Kinder ihre ersten Erfahrungen im Bereich Elektronik, Magnetismus, Luft, Wasser und Wärme. Aber auch grundlegende Dinge wie die Uhrzeiten werden mit spielerischen Elementen erlernt. Außerdem können Hilfsmittel wie Verkehrszeichen und Straßen-Bausätze in der Verkehrserziehung angewendet werden, um Schülern die notwendige Sicherheit im Straßenverkehr zu lehren.

Themenrelevante Hilfsmittel

Neben dem fachspezifischen Unterrichtsmaterial, bieten wir Ihnen ebenso themenbezogene Lehrmittel an, die Ihren Lehrplan und Ihre Unterrichtsvorbereitung gut abrunden. Hierzu zählen Themen wie z.B.:

  • Stationen lernen: selbstgesteuertes Lernen und Kennenlernen unterschiedlicher Themen
  • Bewegte Schule: Lehrinhalte mit Bewegung verknüpfen
  • Freiarbeit: Themen nach eigenen Interessen wählen und bearbeiten
  • Vertretungsstunde: Die Zeit mit Ratespiele und Story Cubes sinnvoll nutzen

Weitere Gestaltungsmöglichkeiten für den Unterricht

Neben den passenden Lern- und Lehrmittel sind bei der Gestaltung des Unterrichts auch noch andere Komponenten wichtig. So sollte den Schülern neben dem turbulenten Schulalltag auch eine kleine Pause zum Innehalten gewährleistet werden. Mithilfe eines Buchs oder Hörspiels kommen sie zur Ruhe und können anschließend wieder konzentrierter und entspannter weiterarbeiten.

Was ebenfalls nicht zu kurz kommen darf ist die Bewegung. Durch das viele Sitzen nehmen Schüler oftmals eine ungesunde Körperhaltung ein und können sich nach längerer Zeit nicht mehr konzentrieren. Mithilfe einfacher Bewegungsspiele für drinnen oder draußen bringen Sie Schwung ins Klassenzimmer und die Kinder sind wieder aufnahmefähig für den Unterricht.

mehr lesen